Morbi-RSA, Versorgungsmanagement und Wettbewerb der Krankenkassen: Strategische Ausrichtung von Betriebskrankenkassen im Versorgungsmarkt (Detlef Chr

Void

Виртуозы
Регистрация
2 Фев 2013
Сообщения
528,866
Morbi-RSA, Versorgungsmanagement und Wettbewerb der Krankenkassen: Strategische Ausrichtung von Betriebskrankenkassen im Versorgungsmarkt



Автор: Detlef Chruscz


Короткое описание книги

Die Einfuhrung des Gesundheitsfonds war zentraler Bestandteil der Gesundheitsreform (GKV-WSG) von 2009.

Ziel des Gesetzgebers war es u.

a.

, Qualitats- und Effizienzsteigerungen bei den Leistungserbringern zu erreichen.

Dies solle geschehen durch groere Vertragsfreiheit und eine daraus resultierende Intensivierung des Wettbewerbs der Kassenseite.

Damit verbunden waren die Organisationsreform der Krankenkassen, die kassenartenbergreifende Fusionen mglich macht, ebenso wie die neuen Gestaltungsmglichkeiten im Rahmen der Einfhrung des Gesundheitsfonds.

Mit dem Gesundheitsfonds wurde der Beitragswettbewerb durch einen Einheitsbetrag faktisch abgeschafft.

Damit einhergehend wurde der bestehende Risikostrukturausgleich (RSA) um eine Morbidittskomponente erweitert.

Ziel dieser Untersuchung ist es die Auswirkungen von Gesundheitsfonds inkl.

morbidittsorientiertem Risikostrukturausgleich auf den Wettbewerb der Krankenkassen zu untersuchen, um daraus Vorschlge fr die strategische Positionierung der BKK im Versorgungsmarkt abzuleiten, die das Fortbestehen kleinerer Krankenkassen bzw.

der BKK rechtfertigen.

Der dreiseitige GKV-Markt - Versicherte/Patienten, Leistungserbringer und Krankenkassen - weist Steuerungsprinzipien auf, deren Ausrichtung durch das GKV-WSG verndert wurden.

Zentrale Punkte sind der Wandel in der Finanzierung - der Gesundheitsfonds - und die Morbidittsorientierung des Risikostrukturausgleichs, die zu einer Verlagerung des Wettbewerbs der Krankenkassen vom Versicherungs- zum Versorgungsmarkt fhren.

Die Handlungsfelder der Krankenkassen liegen nun im Versorgungsmanagement durch interne Steuerung der Krankenkasse selbst sowie in den Mglichkeiten des selektiven Kontrahierens (Stichwort: Integrierte Versorgung).

Hierbei spielen die Erfolgsfaktoren fr die Umsetzung von Versorgungsprogrammen eine hervorgehobene Rolle.

Des Weiteren werden die Besonderheiten der Betriebskrankenkassen gegenber den anderen Kassenarten dargestellt und ihre Wettbewerbs- und Konkurrenzsituation insbesondere im Versorgungsmarkt analysiert.

Daraus wird eine Strategiekonzeption fr Betriebskrankenkassen im Bereich des Versorgungsmarktes abgeleitet.



Подробнее, скачать »
 
Сверху