Wissenschaft in literarischen Bildern: Eine Untersuchung von Science Fiction-Fruhwerken des 19. Jahrhunderts (Sarah Bernat) - скачать книгу , читать

Void

Виртуозы
Регистрация
2 Фев 2013
Сообщения
528,866
Wissenschaft in literarischen Bildern: Eine Untersuchung von Science Fiction-Fruhwerken des 19. Jahrhunderts



Автор: Sarah Bernat


Короткое описание книги

Das Verhaltnis zwischen Wissenschaft, Medien und Offentlichkeit ist durch ein vielfaltiges Beziehungsgeflecht gekennzeichnet.

Die Massenmedien sind hierbei nicht als bloe Mittler anzusehen, die beliebig steuerbare Inhalte kanalisieren.

Im Gegenteil: Sie verfugen uber eigene Konstruktionskriterien, mit denen unter anderem so genannte kulturelle Bilder und Vorstellungsraume erzeugt und verfestigt werden.

Jene Bilder stehen weniger fur eine nuchterne Betrachtung der Wissenschaftssphare, sondern vielmehr fur die Angste und Sorgen, aber auch Hoffnungen, die die Offentlichkeit seit jeher mit Wissenschaft verbindet.

So ist auch die beachtliche Widerspruchlichkeit zwischen der Eigenwahrnehmung von Wissenschaftlern und den kulturellen Bildern, die medial an ein Massenpublikum verbreitet werden, zu erklaren.

So wird der Wissenschaftler haufig entweder als boser und verruckter Mann, als tollkuhner Abenteurer oder zerstreuter Professor inszeniert.

Die vorliegende Studie ergrundet die Langlebigkeit dieser Stereotype am Beispiel von Science-Fiction-Fruhwerken des 19.

Jahrhunderts.

Die Klassiker 'Frankenstein' von Mary Shelley, 'Die Reise zum Mittelpunkt der Erde' von Jules Verne, 'Dr.

Jekyll and Mr.

Hyde' von Robert Louis Stevenson und 'The Island of Doctor Moreau' von George Wells werden detailliert bezuglich der literarischen Darstellung des Wissenschaftlers und der Wissenschaft analysiert.

Theoretischer Bezugsrahmen dieser qualitativen Untersuchung ist das Feld der Wissenschaftskommunikation.



Подробнее, скачать »
 
Последнее редактирование:
Сверху